wpafd7bd60.png
wp751ac26e.png
wpb814fba5.png
wpda87acba.png
wpda87acba.png
wp310937b8.png
wpb814fba5.png
wp14f99282.png
wp14f99282.png
wpa9147c7b.png
wpa2f01e80.png
wpb814fba5.png
wpfb9a0964.png
wpbb9e1475.png
wpc3064102.png
wpe88b0f13.png
wp279adc51.png
wpb814fba5.png
wp310937b8.png
wpc3064102.png
wpb814fba5.png
wp255f7d08.png
wp66591957_0f.jpg













wp84829476_0f.jpg
wp7e59cf43_0f.jpg
wpf3baf51e_0f.jpg
wp25fe2757.png
wpa0c33be1.png

Power-Plate

 

 

Das Prinzip von Power-Plate

 

Der menschliche Körper verfügt über natürliche Reflexe, wie den Augenlidreflex, den Tastreflex und den Dehnreflex, der beim Arzt z.B. durch einen Schlag mit dem Reflexhammer auf die Patellasehene des Knies ausgelöst werden kann. Das Prinzip der Power-Plate beruht auf dem durch mechanische Schwingungen provozierten Tonic Vibration Reflex, der zu einer Reflexaufschaltung und somit zu einer stärkeren Aktivierung aller beteiligten Muskeln führt.

 

 

Der 10 Minuten Erfolg

 

Schon 10 Minuten Power-Plate pro Einheit, 2 bis maximal 3x wöchentlich sind ausreichend, um persönlich angestrebte Ergebnisse zu erzielen.

 

Die Mehrheit der Menschen glaubt nach wie vor, dass körperliche Fitness von der Dauer des absolvierten Trainings abhängt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch es ist erwiesen, dass insbesondere die Intensität für positive Ergebnisse verantwortlich ist. Unterschiedlichste Muskeln und Muskelgruppen können stimuliert werden, indem verschiedene Positionen auf der Power-Plate eingenommen werden. Power-Plate ermöglicht somit schnelle und sichtbare Resultate in beinahe allen Bereichen des Körpers.

 

 

=> Die Power-Plate Effekte